Tiefe konzentrierte Entspannung – mal anders

Im Moment beschäftigte ich mich weniger mit dem Klang der Wörter und mehr mit handfesten Material: Nach dem ich viele Meditationsmethoden ausprobiert habe, gelingt mir die tiefe konzentrierte Entspannung innerhalb von Sekunden mit Hilfe des Verspinnnens von Wolle. Meine ersten Versuche habe ich mit bereits aufbereiteter Schafwolle unternommen und einer Handspindel. Da ich mich auch für alte Techniken zur Verarbeitung des Garns interessiere, habe ich aus meinem ersten Garn Pulswärmer mit Hilfe einer Holznadel gebunden.  Das Nadelbinden gibt es laut Internet schon seit mind. der Bronzezeit und ich betreibe es, wie auch das Spinnen, aus dem Bauch heraus. Ich habe eine Idee, wie es werden soll und lasse das Ganze seine Form annehmen.

 

Pulswärmer.jpg
Weil die ersten Versuche ganz gut geklappt haben, beginne ich jetzt Rohwolle zu verarbeiten und habe mir zusätzlich ein Spinnrad ausgeliehen. Es ist eine spannende Tätigkeit mit allen Sinnen, von der ich in Zukunft hier mehr berichten werde :).
Rohwolle ungewaschen        und      Rohwolle gewaschen und gekämmt
RohwolleWollkämme

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Tiefe konzentrierte Entspannung – mal anders

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s