Seelenwanderung

Seele, wir sind am Scheideweg

ich stähle uns, mit kaltem Eis

Seele schreit, vor Trauer und Zorn

 

Seele spricht, aber ich höre nicht mehr

Seele singt, aber ich tanze nicht mehr

Seele befiehlt, aber ich handle nicht mehr

 

Seele wartet, unter dem Eis

Seele hütet das Feuer, unter dem Eis

Seele bespricht Weißdornblüten, unter dem Eis

 

ich erwache mit den Bären,

heule mit den Wölfen,

fliege mit den Schwänen,

galoppiere mit den Wildpferden,

zu Dir, meiner geliebten Seele,

nach Hause.

@MHecht

 

Das Buch ist zwar explizit für Frauen geschrieben aber viele Aspekte (die verschiedenen Archetypen) betreffen ebenso moderne Männer. Das Gedicht ist eigentlich schon ein paar Jare alt aber ich hatte bis zu diesem Buch keine passenden Worte, um es zu schreiben. Der analytische Märchenaspekt fasziniert mich weiterhin, sodass ich mich noch weiter in diese Thematik einlesen werde :).

Quelle: Die Wolfsfrau : die Kraft der weiblichen Urinstinkte. Autor: Clarissa Pinkola Estés

Kräuterrad / Jahreszeitenrad

20170815_155425

Auch wenn es noch ziemlich wüst aussieht, stelle ich heute mal ein anderes Projekt vor 🙂 In unserem neuen Garten wollte ich ein Beet anlegen, dass neben vielen nützlichen Pflänzchen auch dazu einlädt „in seine Mitte zu kommen“. Aus diesen Gründen habe ich mich für ein Kräuterrad entschieden, dass von den 4 Himmelrichtungen begangen werden kann und in der Mitte kreisförmig verläuft. Die Kräuter habe ich nach Gefühl den Jahreszeiten zugeordnet. Jede Himmelrichtung ist mit einer Jahreszeit verbunden, die Mitte jeder Jahreszeit ist durch einen Festtag gekennzeichnet (nach dem keltischen Kalender: Samhain, Beltane…)

Es sind viele Heilkräuter, Gewürzkräuter aber auch Pflänzchen für Smoothies, Salate und zum Naschen dabei.

IMG-20170815-WA0001

Kleines Frühstücks-Beispiel: Smoothie Bowle u.a. mit Gartenfrüchten

Im Laufe der Zeit soll wieder alles zuwachsen. In der Mitte steht bereits ein Säulenholunder, der nicht so groß werden soll, wie ein „normaler“, mal abwarten ;). Gänseblümchen, Spitzwegerich, Guter Heinrich, Eberraute, Wermut, Winterheckenzwiebel, Taubnessel und Gundermann haben ebenfalls bereits ein Zuhause gefunden. Die anderen Bereiche habe ich auch schon grob mit Pflänzchen geplant aber das ist solange flexibel, bis sie in der Erde sind :). Da ich alles mit dem Spaten umgrabe, ist das Projekt auf lägere Zeit angelegt. Bereits jetzt strahlt das Rad eine wohltuende Ruhe aus und lädt zur Gehmeditation ein. Die Wege lasse ich zunächst aus Zeit- und Kostengründen mit Gras bedeckt. Die Abmessung orientiert sich praktischerweise an der Breite des Rasenmähers ;).  Ich hoffe, die Umrisse sind schon zu erkennen :). Wenn ihr noch ausgefallene Tipps für Pfänzchen (Lehmboden, sonnige Lage) habt: Immer gerne 🙂

 

 

Die Gänsemagd

An einem Frühlingstag, da war der Himmel aufgeschlossen,

da lauschte die Gänsemagd, dem Flüstern der Blumen.

So ging sie ein in den Eisenofen, wie ihr geheißen.

So bannte Urd die Klagen aus ihrem Herzen.

So nahm Verdandi den Schleier von ihren Augen.

So öffnete Skuld ihr Königreich.

So wurde sie von Freya entbunden

und die Königstochter zog ein, in ihr Himmelreich.

©MHecht

Zur Zeit beschäftige ich mich gerade mit der tieferen Bedeutung von Märchen, mit Hilfe von verschiedenen Büchern. Auf der psychologischen Grundlage vom Buch (s.u.), von mir spirituell-kreative Annäherung 🙂 Das Buch ist auch interessant, wenn keine direkte Drogenproblematik vorliegt, sondern die großen und kleinen Abhängigkeiten im Leben überprüft werden wollen :).

Quelle: Wege aus der Abhängigkeit: Belastende Beziehungen überwinden, von  Heinz-Peter Röhr

Guten Morgen!

Der Morgen, an dem mein Handy kaputt geht…

Der Morgen, an dem Katze Freya ihr Diätfutter erbricht…

Der Morgen, an dem ich die Treppe hoch falle und meine Knie blau male …

Der Morgen, an dem ich inne halte!

Der Morgen, an dem ich frage: „Wer ist, wie Gott?“

Der Morgen, an dem ich mich für die Kraft des inneren Lichts öffne…

Der Morgen, an dem ich das Schwert des Lichts dankend erhalte…

Der Morgen, an dem ich Illusionen und ungünstige Verbindungen durchtrenne…

Der Morgen, an dem mich die tiefe Liebe allen Seins durchströmt…

Der Morgen, in wahrhaftiger Kraft

ist der Morgen,

in Freiheit

©MHecht

Wildgans Weise

Siehst Du die Wildgans reisen,

höre still auf ihre Weisen.

 

Leichtigkeit trägt ihre Schwingen,

lausche ihrem leisen Singen.

 

Tiefe Freundschaft, die uns verband,

stammt noch aus fernem Traumzeitland.

 

In kleine Räume, ganz verrannt,

sind wir zur Einsamkeit verdammt.

 

Macht unserem Leid ein Ende,

öffnet Eure engen Wände.

 

Zu unser aller Wohlergehen,

soll tiefe Freundschaft neu entstehen.

 

©MHecht